wohn.glück - interior design hamburg | Dienstagslieblinge KW02.18
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Wohnglück, wohn.glück, wohnglueck, wohn.glueck, hamburg, Hamburg, Design, design, interior, skandinavisch, scandinavian, living, home, leben, Leben, Möbel, Deko, Dekoration, stories, Home, Sarah Ramroth, Einrichtung, Umgestalten, DIY, hej, living, blog, Bloggerin, einrichten, Gestalten, umgestalten, Gestaltung, Möbel, furniture, Hansestadt, interiorblogger, interiordecor, germaninteriorblogger, Wohnung, Zuhause, Interiorstyling, wohnen, Skandinavien, Minimalismus
2232
post-template-default,single,single-post,postid-2232,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Dienstagslieblinge KW02.18

Hej,

 

jetzt ist die erste Woche im neuen Jahr schon wieder rum. Hast du gemerkt, dass sich irgendwas verändert hat? Ich nicht wirklich, außer das meine Batterien mir nach dem fulminanten (und feuchtfröhlichen) Silvester ein Zeichen gegeben haben, dass sie wieder aufgeladen werden möchten. Und das obwohl ich zwischen den Feiertagen frei hatte. Aber hej- warum chillen, wenn man sich auch etwas Freizeitstress antun kann? Da bin ich ja grundsätzlich immer ganz weit vorne dabei! Ich habe mal ein paar Tage frei? Dann bin ich Meisterin darin mir meinen Kalender so vollzuballern, dass ich schon gestresst bin, wenn ich ihn mir nur ansehe. Aber ist das wirklich Stress? Ich würde jaein sagen, da Freizeitstress ja aus Momenten besteht mit Freunden oder Dingen, die man gerne macht. Nichtsdestotrotz muss auch ich für mich lernen mir nicht immer zu viel vorzunehmen um Zeit für mich zu haben um mich einfach mal treiben lassen zu können.

So geschehen letztes Wochenende als es eigentlich für mich nach Münster und Düsseldorf gehen sollte um Freunde zu besuchen. Aufgrund von einigen wichtigen Dingen für den Blog musste ich die Besuche leider absagen und hatte somit ein Wochenende ohne feste Verabredungen in Hamburg. Was ich gemacht habe? Nichts! Und ich fand es überragend! Gerade nach den Feiertagen mit Family & Co, habe ich nach Silvester so richtig gemerkt, dass mein „Zeit für mich“ – Akku aufgeladen werden musste. Ich möchte nicht mehr von Vorsätzen reden, aber ich werde auf jedenfall versuchen mir mehr von solchen Momenten in diesem Jahr einzuräumen. Einfach schön eingekuschelt auf der Couch liegen und eine Serie schauen. Hach, I like! Rate mal was ich heute Abend mache…

 

 

Lieblingsdinge aus diversen Onlineshops:

1. Beistelltisch VINTAGE von SERAX, 235.00€ gesehen bei www.minimarkt.com // 2. Kissenhülle aus Samt, 7.99€ gesehen bei www.hm.com // 3. Gemusterte Wolldecke von Klippan, 69.00€ gesehen bei www.minimarkt.com // 4. Normann Copenhagen Kerzenhalter, 20.00€ gesehen bei www.connox.de // 5. Teppich TOLDO von GUR, 160.00€ gesehen bei www.minimarkt.com // 6. Große Vase aus Klarglas, 29.99€ gesehen bei www.hm.com

 

Unbezahlte Werbung, da Markennennung / Affiliatelinks

 

 

Lieblingsfoto der vergangenen Woche:

 

Hab eine feine Woche!

No Comments

Post a Comment