wohn.glück - interior design hamburg | Dienstagslieblinge KW11.18
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Wohnglück, wohn.glück, wohnglueck, wohn.glueck, hamburg, Hamburg, Design, design, interior, skandinavisch, scandinavian, living, home, leben, Leben, Möbel, Deko, Dekoration, stories, Home, Sarah Ramroth, Einrichtung, Umgestalten, DIY, hej, living, blog, Bloggerin, einrichten, Gestalten, umgestalten, Gestaltung, Möbel, furniture, Hansestadt, interiorblogger, interiordecor, germaninteriorblogger, Wohnung, Zuhause, Interiorstyling, wohnen, Skandinavien, Minimalismus
2498
post-template-default,single,single-post,postid-2498,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Dienstagslieblinge KW11.18

Γεια σας,

 

hast du jetzt ein fettes Fragezeichen auf der Stirn und fragst dich was ich dir jetzt schon wieder mitteilen möchte? Das oben bedeutet laut Google „Hallo“ auf griechisch #lernstundemitsarah hihi. Warum griechisch? Nun ja, ich dachte mir, dass bei andauernder Top Temperatur von 5 Grad, es an der Zeit ist meinen Sommerurlaub zu planen. Und genau aus dem Grund heißt es für mich im Juni für 10 Tage eine Menge Ouzo trinken und eine Jahresration an Gyros und Tzatziki zu essen. Ok, jetzt ist es wirklich nicht mehr schwer zu erraten wo es für mich hingeht: nach Italien! Kleiner Scherz (der zwar sau schlecht war, aber den ich mir einfach nicht verkneifen konnte): you are damn right- für mich und eine Freundin geht es nach Griechenland! Genauer gesagt: nach Rhodos! Pure Vorfreude hoch tausend! Als Teenie war ich mit einem Ferienlager schon einmal auf Korfu und habe (soweit ich mich erinnern kann) nur Positives im Kopf. Aber als Teenie findet man ja grundsätzlich eh alles toll, was weit weg ist. Dementsprechend sollte ich darauf nicht allzu sehr vertrauen…Was aber ganz spannend ist- seit dem letzten Jahr hatte ich irgendwie ein ganz großes Bedürfnis nach Griechenland reisen zu wollen. Und das obwohl gerade gefühlt alle nach Lissabon oder generell Portugal reisen. Okay um ehrlich zu sein steht Lissabon auch ganz weit oben auf meiner Liste, aber die Stadt kommt dann lieber wann anders als Städtetrip. Komm ich aber zurück zu den Griechen (hach, schmacht…)!

 

 

Ein Hotel stand für unsere Reise schon im Vorfeld fest: das Casa Cook! Seitdem eine liebe Freundin da war und von nichts anderem mehr spricht, war für uns klar, dass wir auch unbedingt dort einmal hin möchten! Da eine Übernachtung im Casa Cook einem allerdings Schweißperlen auf die Stirn treibt, mussten wir uns überlegen wie wir nicht völlig arm bei der Reise werden. Wir haben uns deswegen dazu entschieden die Reise auf zu splitten: 5 Tage Luxus im Casa Cook und 5 Tage mit der Luftmatratze am Strand schlafen. Scherz beseite: für die zweite Hälfte von unserem Urlaubstrip haben wir uns ein kleines Familienbetriebenes Hotel in Lindos rausgesucht, dass den typischen griechischen Look hat mit blauen Fensterläden und weißer Hausfront. Dafür gibt es keinen Pool, sondern Strandnähe. Unser Plan ist es dort einen Roller zu mieten um verschiedene Strände abzufahren. Den Urlaubsgossip gibt es dann aber für dich, wenn es sobald ist!

 

Für uns war von Anfang an klar, dass das Casa Cook unser Place to be werden soll. Nichtsdestotrotz habe ich am vergangenen Wochenende bei Instagram in die Runde gefragt, ob sonst jemand gute Tipps für Griechenland hat. Oh ja uns das hatten Einige! Und da ich sie dir nicht vorenthalten möchte, bekommst du hier jetzt alle Tipps zusammengefasst. Einige sind davon auch direkt auf meine Wishlist für weitere Griechenurlaube gewandert…

 

  • Insel Hydra
  • Anthony-Quinns-Bay auf Rhodos
  • Euphoria Suites und 18 grapes auf Naxos
  • Santorini
  • Insel Paros, Hotel Manos
  • Insel Kreta, Hotel Nefeli

 

 

Lieblingsdinge aus diversen Onlineshops:

 

1. ferm Living – Kelim Cushion, 67.00€ gesehen bei www.connox.de // 2. Großer Drahtkorb, 29.99€ gesehen bei www.hm.com // 3. Großes Metalltablett, 19.99€ gesehen bei www.hm.com // 4. Tischleuchte Walter, 79.00€ gesehen bei www.westwingnow.de // 5. Runde Glasvase, 19.99€ gesehen bei www.hm.com // 6. Runder Handtuchhalter, 7.99€ gesehen bei www.hm.com // 7. ferm Living – Jute Carpet, Black dots, small, 42.00€ gesehen bei www.connox.de

 

Unbezahlte Werbung, da Markennennung / Affiliatelinks

 

 

Lieblingsfoto der vergangenen Woche:

 

Hab noch eine schöne Woche!

No Comments

Post a Comment