wohn.glück - interior design hamburg | Ein Wochenende mit…mir!
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Wohnglück, wohn.glück, wohnglueck, wohn.glueck, hamburg, Hamburg, Design, design, interior, skandinavisch, scandinavian, living, home, leben, Leben, Möbel, Deko, Dekoration, stories, Home, Sarah Ramroth, Einrichtung, Umgestalten, DIY, hej, living, blog, Bloggerin, einrichten, Gestalten, umgestalten, Gestaltung, Möbel, furniture, Hansestadt, interiorblogger, interiordecor, germaninteriorblogger, Wohnung, Zuhause, Interiorstyling, wohnen, Skandinavien, Minimalismus
2505
post-template-default,single,single-post,postid-2505,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Ein Wochenende mit…mir!

Hej,

 

ich dachte mir ich bin mal wieder völlig verrückt und nehme dich mit durch mein letztes Wochenende. Da hab ich mein geliebtes Hamburg für ein paar Tage hinter mir gelassen und mich auf den Weg Richtung Düüüüüsseldorf gemacht. By the way: kennst du den Kölner Radiosender 1Live? Da nehmen sie Düsseldorf immer so schön auf die Schippe und ich hab immer den O-Ton im Kopf sobald ich Düüüüüsseldorf sage. Okay völlig uninteressant, also gehts lieber weiter im Kontext! Der Hintergrund dieser Reise war ein Besuch bei der lieben Jil, mit der ich zusammen im Juni in den Urlaub fliege. Da für diesen besagten Urlaub allerdings noch nichts geplant war, war genau das unser Plan für dieses Wochenende: Urlaub buchen! Aber bis es soweit war, ist erstmal ein wenig Wein geflossen. Es war ja schließlich Freitag und wir haben uns auch schon länger nicht gesehen. Irgendeinen Grund findet man ja immer..hehe. Also haben wir erstmal auf uns und das Leben angestoßen und hatten um 2.00Uhr die Idee noch feiern gehen zu können. Das haben wir dann auch bis um 6.00Uhr gemacht bevor wir mit schmerzenden Füßen von dem vielen tanzen ins Bettchen gefallen sind.

 

 

Aus dem sind wir auch nur aufgrund des Weckers rausgefallen. Es folgte ein kurzer Test, ob wir es mit einem Kätzchen, Kater oder Löwen zu tun haben und es hat sich als Kater rausgestellt. Also fix fertig gemacht und ab ging`s in Birdie in die Marc-Chagall-Straße 108 zum frühstücken. Das ist auch mein erster Tipp für dich, wenn du mal in Düüüüsseldorf bist! Neben diversen Bowls, Bagels und verschiedenen Frühstücken gibt es auch belegte Brote. Baam, genau meins! Also immer her damit, der Kater wollte schließlich bekämpft werden!

 

 

 

Frisch gestärkt und den Kater auf ein Kätzchen minimiert, ging es weiter um die Kohle aus dem Fenster zu werfen haha. Und genau dafür hat Jil mir einen Laden gezeigt, den ich am liebsten eingepackt hätte und in Hamburg irgendwo hingesetzt hätte. Beyond Studio in der Stresemannstraße 8 lautet mein nächster Tipp für dich! OMG! Ich war wirklich geflashed und hätte am liebsten alles mitgenommen! Allein der Look von dem Laden war schon genau meins: neben Klamotten von Labels wie Samsoe Samsoe, gibt es dort Interiorpieces von HAY und Pflanzen, die jeden Urbanjungle Liebhaber vor Neid erblassen würde. Du merkst: ich war wirklich sehr in love und hab direkt zugeschlagen. Mehr war an dem Tag dann allerdings auch schon nicht mehr drin und deswegen ging es nur noch ab auf die Couch und es wurde der Film „The place beyond the pines“ geschaut.

 

 

 

 

 

 

Sunday, I`m in love! Was war nochmal der Grund für meinen Besuch in Düsseldorf? Ach stimmt, wir wollten unseren Urlaub buchen. Da wir das bisher noch nicht gemacht haben, stand dieses To Do für den Sonntagmorgen auf dem Tagesplan! Wie du aus meinen „Dienstagslieblingen“ sicherlich schon weißt, konnten wir den Punkt erfolgreich von unserer To Do Liste abhaken bevor es für mich weiterging zu einer anderen Freundin. Die liebe Sarah hab ich leider seit zu langer Zeit nicht mehr gesehen und ich konnte es kaum abwarten endlich ihre kleine Tochter kennenzulernen. Es war ein wunderschöner Nachmittag, der allerdings viel zu schnell vorbei ging. Aber so ist das ja meist mit schönen Dingen! Das ganze Wochenende ist generell wie ein D`Zug an mir vorbei gerauscht, heul schnief schluchz. Umso mehr freue ich mich jetzt aber auf den bevorstehenden Urlaub whoop whoop! Und während ich gerade schon von warmen Temperaturen träume, wünsche ich dir einen schönen Sonntag!

 

 

 

 

 

 

No Comments

Post a Comment