wohn.glück - interior design hamburg | Ein Wochenende mit schoene_kleine_welt
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Wohnglück, wohn.glück, wohnglueck, wohn.glueck, hamburg, Hamburg, Design, design, interior, skandinavisch, scandinavian, living, home, leben, Leben, Möbel, Deko, Dekoration, stories, Home, Sarah Ramroth, Einrichtung, Umgestalten, DIY, hej, living, blog, Bloggerin, einrichten, Gestalten, umgestalten, Gestaltung, Möbel, furniture, Hansestadt, interiorblogger, interiordecor, germaninteriorblogger, Wohnung, Zuhause, Interiorstyling, wohnen, Skandinavien, Minimalismus
2245
post-template-default,single,single-post,postid-2245,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Ein Wochenende mit schoene_kleine_welt

Hej,

 

wer so einen tollen Accountnamen hat wie die liebe Tina, die uns mit durch ihr Wochenende nimmt, darf bei dieser Reihe auf keinen Fall fehlen! Sie hat sich bei sich Zuhause definitiv eine schöne kleine Welt geschaffen und ich liebe es zu sehen was sie immer wieder verändert. Die Leidenschaft zum umdekorieren teilen wir nämlich beide und so durfte bei ihr auch schon die ein oder andere Wand dran glauben was die Farbe angeht. Hach sowas like ich ja! So bevor ich jetzt aber wieder mal zu weit aushole, überlasse ich der lieben Tina die Bühne!

 

 

Freitagnachmittag- puh endlich Wochenende! Mich würde als erstes interessieren, ob du bestimmte Rituale für den Start in das Wochenende hast oder dich am liebsten einfach treiben lässt?

Ab Freitagmittag startet in der Regel mein Wochenende. Ich liebe es mich dann erstmal für ne Stunde auf mein Sofa zu schmeißen, um einen kleinen Mittagschlaf zu machen. Danach gibt’s nen leckeren Kaffee und ich wusle etwas in meiner Wohnung rum. Staubsaugen ist dabei ein großes Thema. Ich sag nur Mopshaare…..
Nachdem ich dann einkaufen war (Samstagsfrühstück und Schoki), verbringe ich meistens den Abend auf dem Sofa und schaue einen Film oder ne Serie.

 

 

Samstag, du hübsches Ding! Womit startest du denn am liebsten in den freien Tag?

Wenn ich Zeit habe, bleibe ich gerne einfach noch etwas im Bett liegen und überlege was ich alles anstellen könnte oder was noch so anliegt. Danach frühstücke ich meistens ausgiebig mit meinen Eltern (die wohnen praktischerweise ja nur eine Etage tiefer). Danach fahre ich oft mit meiner Schwester und meinem Patenkind Friedrich ins benachbarte Winterswijk (Niederlande). Dort gibt es total hübsche Geschäfte und einen tollen Markt. Meist nehme ich dort frische Blumen mit. Wenn irgendwo ein Flohmarkt ist oder Haushaltsauflösungen, bin ich auch super gerne dabei.

 

 

Lass es uns wissen: Samstagabend- Cocktails oder Couch? Oder beides?

Am Samstagabend bin ich meist mit meinen Freundinnen unterwegs. Entweder in unserer Lieblingskneipe oder auch bei Jemandem zu Hause. Manchmal wird gekocht oder wir schauen eine DVD. In letzter Zeit genieße ich es aber auch mal zu Hause zu bleiben und den kommenden Tag früh zu starten (oh Gott, ich werde wohl alt).

 

Sunday, I`m in love! Was steht denn bei dir für den geliebten Sonntag auf der to do Liste?

Der Sonntag ist oft sehr ruhig bei mir. Ich gehe gerne mit meinem Mops Adele in den Wald oder treffe mich mit meiner Familie. Ganz wichtig ist Sonntagabend mein Date mit Frauke Ludowig um 17.45Uhr. Alle meine Freunde wissen, dass die Welt der Promis am Sonntag ein festes Ritual ist.

 

 

Und jetzt die Frage, die die Nation spaltet: Tatort, ja oder nein?

Eigentlich bin ich ein echter Tatortfan. Allerdings bin ich in letzter Zeit oft enttäuscht von den irren Geschichten und den völlig psychotischen Kommissaren. Ich mag den Tatort am liebsten als Krimi mit einer spannenden Handlung und nicht als Musical mit Halloween-Grusel Einlagen. Ich sag nur: Back to Basic!!!!

 

 

Aber mal ganz abgesehen von deinen verschiedenen Wochenend- Aktivitäten, komm ich doch mal zu den Fragen, die irgendwie auch immer mit Wochenenden in Verbindung gebracht werden und sich dann auch wieder zu Aktivitäten entwickeln. Stichwort: Netflix! Was schaust du denn gerade? Und was war der letzte Film, der dich so richtig gefesselt hat?

Ich oute mich als großer Netflixjunkie und Serienliebhaber. Momentan schaue ich gerade „The Sinner“ und bin schwer begeistert. Davor hab ich „The Dark“ geschaut. Ich mag spannende Serien, aber ohne zu viele Schockmomente, Zombies oder Ähnliches. Manchmal darf es aber auch kitschig und romantisch sein, wie bei „Call the Midwifes“ oder natürlich „Downton Abbey“.

 

 

Und mal abgesehen von Netflix & Co. – wer darf denn gerne bei deinen Umräumaktionen im Hintergrund ein Liedchen trällern? Immer her mit deinen Lieblingssongs!

Bei Musikfragen bin ich total von Vorvorgestern. Ich kenne mich weder in den Charts aus, noch weiß ich was indipendentmäßig so läuft. Ich mag super gerne klassische Musik, höre aber auch gerne David Bowie oder anderes 80er Jahre Zeug. Wenn ich mal tanze gehe, höre ich gerne etwas Elektro, aber auch Rock oder Funk.

 

 

Danke, dass du dein Wochenende mit uns teilst, bevor du den Sonntag beginnst, hätte ich dann noch fix ein paar andere Fragen…

Du hast so eine wunderschöne Wohnung und wie ich es mitverfolgen kann, veränderst du ja sehr gerne immer mal wieder Dinge (woher kenn ich das bloß?). Also Butter bei die Fische: woher bekommst du deine Inspirationen und wie häufig veränderst du etwas? 

Erwischt! Ich bin ziemlich unstet, was die Dekoration meiner Wohnung angeht. Ich liebe es umzuräumen, aufzupimpen oder zu streichen (von Schwarz auf Rosa ist schon ziemlich crazy). Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich minutenlang in einen Raum meiner Bude starre, weil ich ne neue Idee habe, die natürlich direkt umgesetzt werden muss. Gerne muss mein Papa Sonntags gegen 22 Uhr Möbelrücken oder Bilder an Wände halten, damit ich sehe wie sie wirken.
Viele Inspirationen kommen mir einfach so in den Kopf, ich schaue mir aber auch oft das Ein oder Andere bei meinen Lieblingsaccounts auf Instagram ab. Wenn ich in einem Kringloop (Sozialkaufhaus in den Niederlanden) einen besonderen Stuhl entdecke, muss dieser natürlich mit. Ich verkaufe aber auch gerne Einrichtungsgedöns bei den Kleinanzeigen und verschenke Dinge an Freunde.

 

 

Was ist dein liebstes Möbelstück?

Zu Weihnachten hat mir meine Freundin Nina ein großes Stringregal geschenkt, welches sie noch bei sich auf dem Dachboden gefunden hat und es schon beinahe weggeschmissen hätte. Sie hat dann aber an ihre völlig verrückte Freundin gedacht, die solche Dinge einfach liebt und nun steht es neben meinem Sofa und sieht einfach nur wunderschön aus.

 

 

Wo kaufst du am liebsten deine Interieurschätze?

Ich fahre gerne über die Grenze in die Niederlande (ich wohne nur 5 Minuten entfernt). Dort gehe ich gerne zu Xenos, Kwantum, Dille & Kamille, oder Sissiboy. Ich mag skandinavisches Design unheimlich gerne und liebe dabei die Möbel von Hay.

 

 

Abgesehen vom Interieur- was sind deine liebsten Frühstücks- bzw. Restauranttipps in deiner Hood?

Da ich ja sehr ländlich wohne, nenne ich hier gerne ein paar Lokale in Münster meiner 2. Heimat. Dort habe ich studiert und muss ab und zu einfach wieder hin. Ich liebe die Restaurants am Hafen, wie das Mocca d‘or oder den Hot Jazz Club. Zu meinem Geburtstag im letzten Jahr waren wir in der Kaffeerösterei frühstücken, was total lecker war. Manchmal mag ich es auch westfälisch und gehe ins Alte Gasthaus Leve.

 

 

Liebsten Dank, dass du uns an deinem Wochenende hast teilnehmen lassen liebe Tina. Enjoy dein Wochenende und ich hoffe für uns beide, dass morgen Abend mal wieder ein anständiger Tatort im TV kommt, hihi. 

 

Unbezahlte Werbung, da eine fremde Wohnung gezeigt wird.

No Comments

Post a Comment