wohn.glück - interior design hamburg | Geht das auch in schön? Meine neuen selbstklebenden Wandfliesen!
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Wohnglück, wohn.glück, wohnglueck, wohn.glueck, hamburg, Hamburg, Design, design, interior, skandinavisch, scandinavian, living, home, leben, Leben, Möbel, Deko, Dekoration, stories, Home, Sarah Ramroth, Einrichtung, Umgestalten, DIY, hej, living, blog, Bloggerin, einrichten, Gestalten, umgestalten, Gestaltung, Möbel, furniture, Hansestadt, interiorblogger, interiordecor, germaninteriorblogger, Wohnung, Zuhause, Wayfair, Interiorstyling, wohnen, Skandinavien, Minimalismus, Küche, Wandfliesen, selbstklebende Wandfliesen, Tile, Tiles, Kücheninterior, Kücheninspiration
3347
post-template-default,single,single-post,postid-3347,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Geht das auch in schön? Meine neuen selbstklebenden Wandfliesen!

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, die Fliesen habe ich selbstgekauft.

 

 

Ich nehme dich mal eben mit auf eine kleine Zeitreise! Für uns geht es zurück zum 31.Oktober 2017, der Tag meiner Schlüsselübergabe für meine neue Wohnung! Alles verlief vollkommen reibungslos bis zu dem Moment, als mein Vermieter voller Stolz in der Küche erzählt hat, wie er den Spritzschuss in der Küche angebracht hat. Die Art und Weise wie er es erzählt hat, sollte mir glaube ich sehr deutlich vor Augen führen, wie schön er es selbst findet. Bitte versteh mich jetzt nicht falsch! Sehr viele würden sich wahrscheinlich über eine Mintgrüne Glasplatte freuen und es vielem anderen vorziehen. Mein lieber Vermieter konnte ja nur leider nicht wissen, dass er die Wohnung an eine Interiorbloggerin vermietet hat, die sich in dem Moment schon überlegt hat, wie sie dieses Mintgrün verschwinden lassen kann.

Abmontieren stand leider nicht zur Debatte, da ich dann spätestens beim Auszug Probleme bekommen würde. Also war mein erster Gedanke eine schwarze Folie darüber zu kleben, die auch der Hitze vom Kochen standhalten kann. Ich weiß nicht genau was der ausschlaggebende Grund war, aber irgendetwas hat mich davon abgehalten die Folie wirklich anzubringen. Ich glaube ich habe insgeheim immer gedacht, dass es viel zu billig aussehen wird. Der Fokus wurde dann erstmal auf andere Dinge in der Wohnung gelegt, da mir die ausschlaggebende Idee für die Küche bis vor kurzem gefehlt hat!

Ich war schon immer ein großer Fan von Fliesen in der Küche und als meine liebe Steffi sich ihre Traumküche in ihrer neuen Wohnung kreiert hat, inklusive solcher Fliesen, stand für mich fest: das möchte ich auch! Ok, Steffis Küche ist natürlich viel schöner als meine und ihre Fliesen sind echt, aber ich muss das doch in einer abgewandelten Form auch hinbekommen. Es muss doch Fliesen zum aufkleben geben…

 

 

„Fliesen weiß zum aufkleben für Küche skandinavisch“- so in etwa lautete meine Suchanfrage bei Google. Wir können festhalten: Suchmaschine kann ich 😉 Ich bin direkt bei Wayfair auf der Seite gelandet und habe genau solche Fliesen gefunden, wie ich sie haben wollte! Nur noch einmal fix mit anderen Seiten verglichen, sind sie bei mir im Warenkorb gelandet. Beziehungsweise genauer gesagt sind erstmal fünf davon in meinem Warenkorb gelandet. Denn wenn wir eins festhalten können: es ist gefühlt unmöglich anhand der Produktbeschreibung rauszufinden wie viele man bekommt, wenn man auf die kleinste Menge von fünf Stück drückt. Bedeuten fünf Stück fünf einzelne Fliesen oder sind es schon mehrere zusammen? Ey ungelogen, ich hab mich zwischenzeitlich gefragt, ob man wirklich so Blond sein kann. Da selbst fünf Stück schon 45€ kosten sollten, habe ich erstmal nur die kleinste Menge bestellt, um wirklich zu schauen, ob sie das Geld wert sind oder nicht auch vollkommen billig aussehen. Und wie gesagt: ich konnte auch gar nicht einschätzen, wie viel man überhaupt geschickt bekommt!

 

 

Die Frage kann ich dir aber jetzt beantworten! Fünf Stück bedeuten, fünf mal das hier:

 

 

Somit konnte ich mir ausmessen, dass ich insgesamt für meine kleine Fläche bei meinem Herd insgesamt 32 Stück benötigt. Autsch! Vor allem Autsch, weil man sie immer nur in 5er Packungen bestellen kann und ich somit insgesamt 35 Stück bestellen musste. Autsch Autsch Autsch! Jup, du rechnest gerade richtig zusammen, dass der Spaß insgesamt um die 315€ gekostet hat (nur für die eine Wand!). Und jahaaa, das ist eine Menge Geld, das man vielleicht auch lieber für etwas anderes ausgeben könnte/würde. Ich bin da allerdings etwas anders 😉 Mein Gedankengang war eher, dass ich weiß, dass ich noch einige Jahre in der Wohnung leben möchte und mich entweder häufig über diese Wand ärgern kann oder aber einfach etwas dagegen tue. Ist ja irgendwie langfristig investiert, ähm hust 🙂

 

 

„Sarah, wieso nimmst du nicht einfach echte Fliesen? Für den Preis bekommst du locker echte Fliesen und noch einen Handwerker dazu, der dir das anbringt!“ Ja, absolut berechtigter Einwand, allerdings komm ich dann wieder an den Punkt mit meinem Vermieter, der sehr stolz auf seine Mintgrüne Glasplatte war und ich mich nicht getraut habe, daran etwas zu ändern. Kurzum gesagt: für mich waren die Fliesen die beste Variante und ich war happy, dass es sowas überhaupt gibt 😉

 

 

Wie werden die selbstklebenden Fliesen aber eigentlich angebracht? Nun ja, der Name sagt es schon: sie sind selbstklebend. Okay sorry, aber der musste sein hihi. Wie du oben bereits gesehen hast, haben die Fliesen eine bestimmte Form, die natürlich nicht in jede Ecke passt und auch mal zugeschnitten werden muss. Das ist ganz einfach! Am Anfang habe ich das mit einer Schere gemacht, um am Ende festzustellen, wie einfach es mit einem Messer gewesen wäre. Nun ja, am Ende ist man immer schlauer! Als Tipp gebe ich dir, dir einen Helfer zu suchen, der dir beim aufkleben hilft. Vier Hände bekommen es einfach gerader hin.

 

 

 

Am Anfang dachte ich noch, dass man ziemlich schnell mit dem aufkleben durch sein sollte. Das war allerdings ein Trugschluss! Das Zuschneiden raubt einem ein wenig Zeit, sodass ich im Endeffekt für die ganze Wand um die 2 1/2 Stunden gebraucht habe. Das könnte allerdings auch den Grund gehabt haben, dass ich zwischendurch immer wieder mit meinen Nachbarinnen getratscht habe, die mir geholfen haben 😉

 

Was passiert, wenn ich eine Fliese schief aufgeklebt habe? Gar nix, einfach abziehen und korrigieren! Zu guter Letzt kommt die Frage, die die meisten neben der Frage, wie teuer der Spaß ist, am meisten interessiert hat: bekomm ich das irgendwann auch alles wieder ab, ist es Hitzebeständig und sind die Fliesen auch fürs Badezimmer verwendbar? Das sind an sich natürlich alles Fragen, die ich dir aktuell noch nicht beantworten kann, da ich sie auch erst Neu habe. Laut der Produktbeschreibung wurde alles bejaht. Hüpf aber gerne mal hier rüber um mehr dazu zu erfahren: https://www.wayfair.de/baumarkt/pdp/smart-tiles-102-cm-x-51-cm-mosaikfliesen-set-selbstklebend-metro-kart1055.html

 

Zusätzlich wird auch noch angegeben, dass sie nicht vergilben oder rissig werden. Ich werde auf jedenfall berichten! Was wir festhalten können: ich bin richtig happy! Meine Küche sieht dadurch so viel schöner aus und ich erfreu mich jeden Tag daran! Klar, es ist nicht wenig Geld, aber für mich hat es sich vollkommen gelohnt!

 

7 Comments
  • bitcoin usd live chart

    August 11, 2018 at 12:24 pm Antworten

    If you are going for finest contents like myself, simply visit this web page every
    day since it provides feature contents, thanks

  • RadikSkicy

    August 8, 2018 at 5:40 pm Antworten

    Meet a guy to communicate and more
    write I won’t bite you +79967254947
    boys write WhatsApp +79967254947
    boys write WhatsApp +79967254947
    boys write WhatsApp +79967254947

  • […] nehmen muss (wobei ich mittlerweile auch eine Lösung für hässliche Fliesen gefunden habe, siehe hier). Klar, ich kann nicht abstreiten, dass ich am liebsten auch noch kleine Dinge verändern wollen […]

  • Nicole-Franziska

    August 3, 2018 at 4:19 pm Antworten

    Es sieht super aus! Hast du deinen Vermieter gefragt, ob du die Wand dauerhaft verändern darfst? Am Ende wird er sich in ein paar Jahren nicht mehr daran erinnern, jemals eine mintgrüne Glaspanele einegbaut zu haben. ;))
    Jedenfalls gefällt mir das danach in weiß auch viel besser!

    Viele Grüße!
    Nicole

    • Sarah Ramroth

      August 4, 2018 at 7:19 pm Antworten

      Danke dir 🙂 Nein, ich muss gestehen, dass ich nicht gefragt habe, weil er bei der Schlüsselübergabe wirklich so stolz war, dass ich mich nicht getraut habe haha. Und es ging jetzt ja auch so 🙂

  • Senta Hortmanns

    August 2, 2018 at 11:25 pm Antworten

    Sieht super aus! Kann dich vetstehen! Ziehe auch bald um, und mir fällt ein ich weiß nicht was mich in der Küche etwartet, zi wenig beachtet! Hoffe auf schöne Fliesen, sonst werde ich auch auf diese klebende Variante zurück greifen.

    • Sarah Ramroth

      August 4, 2018 at 7:18 pm Antworten

      Danke dir 🙂 Dann drück ich dir erstmal die Daumen, dass dich was anderes erwartet 😉

Post a Comment