wohn.glück - interior design hamburg | Hej Malmö! Mein schwedischer Städtetrip!
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Malmö, Schweden, Sweden, Ribersborg Beach, Kallbadhus, Ribersborgs Kallbadbus, MJ`s, OhBoy, Ohboy Hotel, Miloii, Olsson&Gerthel, Grandpa Malmö, Turning Torso, Nightlife Malmö, Noir Kaffekultur, AB Smaland, Jakob Nilsgatan, Wohnglück, wohnglück, Travel, Reisen
3528
post-template-default,single,single-post,postid-3528,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Hej Malmö! Mein schwedischer Städtetrip!

Diese Pressereise wurde mir durch Malmö Tourism ermöglicht, die meine An-/Abreise, Unterkunft und Verpflegung übernommen haben. Liebsten Dank, Malmö!

 

 

Hach Malmö,

 

du hast mein Herz im Sturm erobert! Zum zweiten Mal hat es mich vorletztes Wochenende nach Schweden verschlagen. Diesmal durfte ich mir in Kooperation mit Malmö anschauen und ich kann dir eins sagen: ich entwickele mich noch zur absoluten Schwedenliebhaberin!

Wenn ich dir einen Grund sagen sollte, warum es sich lohnt nach Malmö zu fahren, dann muss ich nicht lange überlegen. Kennst du das, wenn eine Stadt ein bestimmtes Gefühl in dir auslöst? So ist es mir mit Malmö ergangen. Wenn man in die Stadt reinfährt, sieht Malmö erst einmal so aus, wie viele Städte: Industrie und Wohnviertel prägen die ersten Momente und es lässt sich noch nicht direkt auf die vielen kleinen Gassen mit den tollen Shops und Cafés schließen. Nichtsdestotrotz habe ich mich direkt wohl gefühlt und das eben beschriebene Gefühl wurde in der Zeit, in der ich da war, bestärkt. Aus dem Grund kann ich aus voller Überzeugung sagen, dass Malmö mich um den kleinen Finger gewickelt hat!

 

 

„Sarah, hast du eigentlich schon einen Plan, was du dir in Malmö anschauen möchtest?“ Die Frage kam nicht ganz unberechtigt von Nikolina, meiner Travelpartnerin in crime. Ich muss ja gestehen, dass ich ein Fan davon bin, mich bei Städtetrips treiben zu lassen, da ich das Gefühl habe, dass man so noch mehr Spots findet, auf die man ansonsten vielleicht nicht gestoßen wäre, da sie nirgends genannt werden. Ein wenig Vorbereitung schadet allerdings nie und somit haben wir uns nach der Ankunft in unserem ersten Hotel hingesetzt und mal etwas recherchiert, was uns interessieren könnte.

 

 

Genau aus dem Grund habe ich dir meine favorite Spots für einen Trip nach Malmö zusammengestellt!

Ohboy Hotel!

Das Hotel ist wirklich der Hit! Super zentral gelegen und nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof und Stadtzentrum entfernt. Vom Look hat es mir vollkommen zugesagt: clean skandinavisch mit Loftcharackter und nicht zu viel Schnick Schnack! Allen voran die Küche mit der Arbeitsplatte aus Beton hat es mir angetan. Die Hoteleinrichtung ist übrigens in Zusammenarbeit mit lokalen Designern und Handwerkern entstanden. Gutes Ding! Zu jedem der 31 Hotelzimmern gibt es noch ein Fahrrad, so dass man die Möglichkeit hat die Stadt zu erkunden oder an den nahgelegenen Strand zu fahren.

Ohboy Hotel! Lilla Varvsgatan 24 211 75 Malmö // www.ohboy.se

 

 

 

 

 

AB Småland

In dem Laden bin ich mal kurzzeitig ausgerastet, weil ich ihn so toll fand! Lustigerweise war das auch ein Shop, der mit im Vorfeld mehrmals genannt wurde. Neben einen Café, findet man dort zusätzlich viele tolle Interiorteile, Pflanzen und Fashion. Ein tolles Ladenkonzept mit vielen tollen kleinen Details: ein absolutes Muss bei einem Besuch in Malmö ist! Kleiner Tipp: bestell dir unbedingt in dem Café etwas zu essen: wir haben dort zu Mittag gegessen und das Essen war einfach nur Yummie!

AB Småland, Södra Förstadsgatan 25-27 //  www.absmaland.com

 

 

 

 

MJ`s

Sobald man den ersten Schritt in dieses Hotel macht, fühlt es sich an, als würde man in eine andere Welt abtauchen. Eine Bar direkt im Eingangsbereich, so wie ein Sessel aus Flamingo Kuscheltieren lässt darauf schließen, dass dieses Hotel etwas anders ist, als viele andere. Schwere dunkle Möbel, teilweise aus Samt, ein bunter Teppich, der sich durch die ganzen Flure und Zimmer zieht und ein angenehmer Geruch geben diesem Hotel eine ganz besondere Note! Nicht zu vergessen ist der unfassbar tolle Innenhof, in dem sich auch gleichzeitig das Restaurant befindet. Abgesehen von dem Hotel, ist das MJ`s auch noch für seine Bar bekannt, die auch mir im ersten Moment mal kurz den Atem verschlagen hat. Ein weiteres absolutes Muss!

MJ`s Mäster Johansgatan 2, Malmö, Skåne län, Sverige, 211 21 // https://mjs.life

 

 

 

 

 

Noir Kaffekultur

Für den Sonntag haben Nikolina und ich entschieden nicht im Hotel zu frühstücken, sondern eins der vielen kleinen Cafés in Malmö zu testen. Wir haben uns in dem Fall für das Noir entschieden, da es direkt um`s Eck von unserem Hotel dem MJ`s lag. Mein Feedback zu dem kleinen Café lässt sich ganz einfach zusammenfassen: ich hätte es am liebsten eingepackt und mit nach Hamburg genommen! Abgesehen davon, dass die Mädels, die das Café betreiben richtig Zucker waren, fand ich auch die cleane Einrichtung sehr ansprechend und das Avocadobrot war sowieso der Hit!

Noir Kaffekultur, Engelbrektsgatan 6, 211 33 Malmö // https://www.instagram.com/noirkaffekultur/

 

 

 

Malmö Saluhall

Wer Lust hat viele schöne Menschen und leckeres Essen auf einmal zu sehen, ist in der Malmö Saluhall genau richtig! Ein Indoor Food Markt, in dem man entweder direkt Lebensmittel kaufen kann oder aber in einem der dort ansässigen Restaurants essen kann. Würde ich in Malmö wohnen, wäre das der Ort an dem ich meine Samstage mit meinen Leuten verbringen würde. Genauso wirkte es auch, als wir da waren: viele Malmöer saßen dort einfach mit Freunden bei einem Glas Wein zusammen. Hach, solche Orte mag ich ja!

Malmö Saluhall, Gibraltargatan 6, 211 18 Malmö // www.malmosaluhall.se

 

 

 

 

 

Ribersborgs Kallbadhus

Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich es liebe in die Sauna zu gehen? Irgendwie hat sich das über die Jahre so entwickelt, früher hätte ich mir das im Leben nicht vorstellen können (mein O-Ton von damals: „Pfui, da sieht man ja auch sehr viele Dinge, die man eigentlich nicht so unbedingt sehen möchte!“ Haha). Hätten wir mehr Zeit gehabt, hätte ein Besuch im Ribersborgs Kallbadhus, das direkt am Strand liegt, definitiv ganz weit oben auf der To Do Liste gestanden! Aber abgesehen davon, dass man dort angeblich super saunieren und baden kann, ist es auch ein toller Spot um einen Blick auf Malmö und den Turning Torso zu werfen.

Ribersborgs Kallbadhus, Limhamnsvägen, Brygga 1, 217 59 Malmö // www.ribersborgskallbadhus.se

 

 

 

 

Gamla Västa / The old town

Es gibt einen Ort in Malmö, an dem Nikolina und ich die Speicherkarte von meiner Kamera strapaziert haben: den Jakob Nilsgatan. Eine Straße, wie sie im Bilderbuch stehen könnte: viele bunte Häuschen, bei denen man nur allzu gerne mal reinglotzen würde, um zu schauen wie es von innen aussieht. Ich tippe auf sehr schön, da die Schweden es ja ziemlich drauf haben mit dem Interior. Generell ist das Gamla Västa ein schönes Viertel mit mehreren von solchen fotogenen Straßen.

 

 

 

 

Miloii

Über diesem Shop habe ich auf einen anderen Blog gelesen und ich muss ganz ehrlich gestehen, dass wir ihn ansonsten auch nicht gefunden hätten bzw. sehr wahrscheinlich nicht reingegangen wären. Was uns dennoch dazu gebracht hat reinzuschauen? Der andere Blog hat erwähnt, dass es dort die Marke Ganni gibt und das muss ich mir ja nicht zweimal sagen lassen. Ich bin übrigens mit einen neuem Kleid wieder rausmarschiert…

Miloii, Engelbrektsgatan 17, 211 46 Malmö // www.miloii.se

 

 

Olsson & Gerthel

Wenn es einen Laden gibt, den ich mir in Hamburg wünschen würde, dann ist es Olsson & Gerthel! Zusätzlich würde ich mir aber auch eine Million auf meinem Konto wünschen um dort völlig zu eskalieren! Ich sag nur Gubi, Menu, HAY, String & Co sind dort mit gefühlt allen Produkten vertreten, die sie anbieten. Mein Herz hat höher geschlagen und ich habe mir einige Styles abfotografiert, um sie im Hinterkopf zu haben. Jetzt muss ich nur noch an den Millionen arbeiten!

Olsson & Gerthel, Engelbrektsgatan 9, 211 33 Malmö // www.olssongerthel.se

 

 

 

Grandpa

Fashion und Interior in einem Shop zu verbinden, scheint bei den Schweden ganz hoch im Kurs zu sein! Bei mir stand dieser Shop hoch im Kurs, was daran liegen könnte, dass es dort auch Ganni gab, aber auch schöne kleine Deko Sachen.

Grandpa, Södra Förstadsgatan 25, 211 43 Malmö, www.grandpastore.com

 

 

Turning Torso

Direkt um`s Eck von unserem ersten Hotel dem Ohboy! konnten wir direkt einen Blick auf den Turning Torso werfen, einem 190 m hohen Büro- und Wohnhaus. Den perfekten Blick auf das Wahrzeichen von Malmös neuem Stadtteil Vesta Hamnen hat man übrigens vom Kallbadhus aus.

Turning Torso, Lilla Varvsgatan 14, 211 15 Malmö

 

 

Wir hatten natürlich noch andere Spots auf unserer Liste, die wir leider zeitlich nicht mehr hinbekommen haben:

Bastard, Mäster Johansgatan 11, 211 21 Malmö => ich gebe dir den Tipp: reservier einen Tisch, ansonsten wird es schwierig.

A-VO-CA-DO,Holmgatan 4, 211 45 Malmö =>alleine aufgrund des Namens ist das Café schon einen Besuch wert.

Malmö Konsthall, S:t Johannesgatan 7, 205 80 Malmö => leider wurde zu dem Zeitpunkt als wir da waren eine neue Ausstellung aufgebaut, weswegen die Konsthall geschlossen war. Der Buchladen darin hatte allerdings geöffnet.

Book a Boat, Norra Vallgatan 93, Malmö, Skåne län, Sverige, 211 12 // http://bookaboat.se/en/=>  man hat die Möglichkeit sich ein umweltfreundliches Elektroboot zu mieten und über den Kanal zu schippern. Sehr coole Sache!

 

 

Ribersborg Beach, Ribersborgsstigen 6, 216 13 Limhamn => nur allzu gerne hätten wir uns an den Strand gelegt und einfach mal die Aussicht genossen, aber leider hat uns dafür die Zeit gefehlt.

 

 

Für mich steht völlig außer Frage, dass ich noch mal nach Malmö reisen möchte, das nächste Mal dann mit mehr Zeit im Gepäck! Warst du schon mal dort und hast sonst noch andere Tipps für mich? Dann immer her damit!

 

 

No Comments

Post a Comment