wohn.glück - interior design hamburg | New York Feeling für meine Wände!
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Schöner Wohnen Farbe, schöner wohnen Farbe, schöner wohnen, Architects Finest, Wandfarbe, streichen, wohnglück, wohn.glück, Wohn.glück
1859
post-template-default,single,single-post,postid-1859,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

New York Feeling für meine Wände!

„Ich wünsche mir wieder mehr Individualität“

 

– das war eine Aussage, die letzte Woche bei der Preisverleihung vom Best of Interior Award während einer Podiumsdiskussion getroffen wurde. Sind es mittlerweile zu viele Wohnungen, die identisch aussehen? Klar, der skandinavische Trend ist sehr beliebt und weit verbreitet. Überall sieht man String-Regale, Eukalyptus in den Vasen oder Affen an Regalen hängen. Auch ich oute mich als Eukalyptus- Liebhaberin und mit einem Stringregal liebäugel` ich auch schon länger..aber was sagt das über mich aus? Das ich mit der Masse schwimme? Und selbst wenn- ist das schlimm? Auf der einen Seite mag ich nun mal den skandinavischen Trend und genau dafür stehen ja einige der eben genannten Dekosachen, aber nichts destotrotz habe ich die letzte Woche viel über die Aussage nachgedacht und ich muss ihr auf der anderen Seite auch zustimmen. Wenn ich mich durch Instagram scrolle und zu viele ähnliche Wohnungen nacheinander angezeigt werden, verliere ich schnell den Fokus und lasse mich ablenken. Hängen bleibe ich dann an den etwas anderen Wohnungen, die immer noch etwas besonderes mit sich bringen. Ich versuche mich von Instagram und Pinterest inspirieren zu lassen, aber es dann auf meine eigene Art und Weise umzusetzen.

 

In diesem Zusammenhang kam die Anfrage von Schöner Wohnen Farbe gerade recht, ob ich Lust hätte einen Farbton aus der neuen Architects` Finest Farbpalette auszuprobieren. Vielleicht erinnerst du dich noch an mein Wohnzimmerfiasko als ich den kompletten Raum blau streichen wollte und mich dann doch auf halber Strecke nicht mehr getraut habe. Das war aber auch ein Drama, haha! Diesmal sollte allerdings nicht mein Wohnzimmer dran glauben, sondern mein Flur. Du kennst meinen Flur bestimmt mit dem mintfarbenen Spind. Irgendwas hat mich immer im Flur gestört. deswegen musste er auch schon viele Umstylings über sich ergehen lassen. Ich hab mir im Vorfeld überlegt, dass es am meisten Sinn macht, mich in der gleichen Farbschiene aufzuhalten wie es der Spind ist, um nicht zu viel Unruhe in den Raum zu bringen. Deswegen war es perfekt, dass es bei den 16 Tönen, die von mehreren Schöner Wohnen Redakteuren in 16 Hotspots weltweit ausgesucht wurden, ein Ton namens „SoHo No. 6533“ dabei war. Ein Pastelliges Grün, das perfekt in Kombination mit Holz und schwarz aussieht. Ja ja, ich hatte das Bild schon im Kopf als ich mich für die Farbe entschieden habe!

 

 

In der Beschreibung für die Farbe steht, dass der Ton „SoHo“ einem den Kopf verdrehen kann, schöpferische Momente spenden kann und einem zusätzlich die Ideen nicht ausgehen! Den Kopf verdreht hatte er mir ja schon und die beiden anderen Aspekte haben mich auch direkt überzeugt! Und auch wenn ich nicht in SoHo in Manhattan lebe, hab ich trotzdem das Gefühl ein klein wenig von der Kreativität aus New York mitzubekommen, hihi. Zumindest kann ich jetzt all meine kreativen Ideen auf die Wandfarbe zurückleiten, I like!

 

 

Das streichen war übrigens extrem angenehm: nach dem abkleben, ging es direkt los und ich musste nur 2 mal überstreichen. Ein Merkmal ist nämlich die besonders hohe Deckkraft für eine einzigartige Farbtiefe. Oh und was für mich Schussel natürlich auch perfekt war, ist, dass die Farbe tropf- und spritzgehemmt ist für eine einfache und saubere Verarbeitung. Ich bin nämlich eine Meisterin darin die Farbe überall in der Bude zu verteilen ohne auch nur einen Pinselstrich an der Wand gemacht zu haben- whoopsie! Dem war aber nicht so und die exklusive samtmatte, besonders glatte Farbe war ruckzuck an meiner Wand! Ich bin so unfassbar happy mit dem Endergebnis und denke ich hab meinem Flur wieder ein wenig mehr Individualität verschaffen. Nichtsdestotrotz muss ich noch irgendwo Platz für das Stringregal finden…

 

 

 

 

 

No Comments

Post a Comment