wohn.glück - interior design hamburg | Tschüss März!
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Wohnglück, wohn.glück, WOHNGLÜCK, WOHN.GLÜCK, wohnglueck, wohn.glueck, hamburg, Hamburg, HAMBURG, Design, design, interior, INTERIOR, skandinavisch, scandinavian, living, home, leben, Leben, Möbel, Deko, Dekoration, Decoration, style, Stil, stilvoll, Stadt, City, HH, Germany, Danish, Swedish, stories, Home, HOME, Sarah, Ramroth, Sarah Ramroth, Einrichtung, Umgestalten, DIY, Do it yourself, do, it, yourself, hej, living, blog, Geschichten, Menschen, People, Restaurants, travel, reisen, Reisen, Tips, instagram, facebook, pinterest, Bloggerin, WOHNGLUECK, einrichten, Gestalten, umgestalten, Gestaltung, besonders, schön, gemütlich, stylish, fancy, awesome, beautiful, Möbel, furniture, hashtag, social media, social, Hansestadt, Hafen, interiorblogger, interiordecor, germaninteriorblogger, details, Detail, Wohnung, Zuhause, Interiorstyling, wohnen, Küche, kitchen, bedroom, room, extra, Skandinavien, clean, Minimalismus, minimal, Raumgestaltung, Raum, house, kreativ, creative, Kreativität, creativity,
871
post-template-default,single,single-post,postid-871,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Tschüss März!

Hej,

 

ich sitze hier gerade und versuche den März Revue passieren zu lassen und was fällt mir ein? Nichts! Einfach nichts! So als wäre der Monat einfach nicht da gewesen. Ist ja ehrlich gesagt etwas beängstigend, dass nichts hängen geblieben ist.. Da erinnere ich mich sogar noch eher daran, dass ich vor 2 Jahren mit einer Freundin einen Roadtrip durch Italien gemacht habe um die besten Interieur- und Vintageläden zu finden. Oder aber an meinen Urlaub letztes Jahr im März in Thailand. Hmm..vielleicht liegt es auch daran, dass ich die letzten Jahre im März immer so tolle Momente hatte und dadurch dieses Jahr dieser Monat etwas verloren gegangen ist, weil nichts völlig weltbewegendes passiert ist. Da fällt mir allerdings der Spruch einer Freundin ein, den sie bei sich im Wohnzimmer eingerahmt hat: „Heute nichts erlebt. Auch schön.“ Oh yes! Ab und zu ist doch genau das toll! Nicht danach streben, dass alles immer übertroffen werden muss, auch wenn einige Momente dann mal nicht hängen bleiben. That`life! So bevor es noch nachdenklicher wird, scroll ich mich jetzt mal mit dir zusammen durch meinen März. In diesem Sinne: Hej April, auf neue Momente, die hängen bleiben…- oder auch nicht!

 

Oh ja jetzt fällt mir direkt was ein (jetzt muss ich selbst etwas lachen, dass es dann doch so schnell ging haha): die liebe Svenja von svenja_traumzuhause hat diesen Monat die Challenge #zeigdein_traumzuhause ins Leben gerufen bei der man jeden Tag zu einem bestimmten Thema Bilder hochladen konnte. Alles im Sinne von Interieur! Also ich fand es unfassbar toll und inspirierend mir die ganzen Bilder anzuschauen. Tag 1 hat sich mit der Lieblingsfarbe befasst und tja- was soll ich sagen…Guck selbst:

 

 

Oh und stimmt ja: Søstrene Grene hat eine neue Kollektion rausgebracht in die ich mich schon direkt verliebt habe als ich den Katalog gesehen habe. Ich konnte auch nicht widerstehen und hab mir direkt dieses Regal gekauft, was seitdem auch mein liebstes Fotomotiv ist.

 

 

 

Urbanjungle im Sinne von dem Laden Winkel van Sinkel aus meinen Dienstagslieblingen darf natürlich auch nicht fehlen!

 

So viel zum Thema ich liebe mein neues Regal…

 

An sich leicht Marmor geschädigt, hat es dieses Schmuckstück diesen Monat in meine Wohnung geschafft. Woher? Søstrene Grene, wo sonst… Ich Opfer!

 

Uhh und ja-ich war ja an einem Wochenende bei einer Freundin in Krefeld bzw an dem Samstag waren wir in Düsseldorf und saßen mit Bierchen draußen und haben das Wetter genossen. Das war einer der ersten Frühlingstage- so toll!

 

 

 

Ladenliebe. Frau Hansen.

 

Ah ja und in dem Zusammenhang hab ich eine Übersicht für dich gemacht wo ich welchen Interiorkram kaufe. Den Blogpost dazu findest du bei mir hier auf dem Blog,

 

Frühstückslocationliebe. Klippkroog.

 

Oh ja und ich hatte an einem Samstag unerwartet Post. Ich muss ja gestehen, dass es mal ganz schön war was anderes als Rechnung im Postfach zu haben…

 

Haha und es gab meine erste Instastory bei der ich viel zu langsam gesprochen habe und es mal so frei Schnauze gesagt etwas verkackt habe..Whoops! Allerdings hab ich da mein Geheimnis zu meinem Kleiderschrank gelüftet und gleich danach ein Dienstagslieblingsspecial gemacht indem ich Tipps zum Ausmisten gegeben habe und Preis gegeben habe wie ich zur Minimalistin wurde. Den Blogpost dazu findest du hier auf dem Blog. Also husch mal rüber, wenn du es noch nicht gelesen hast.

 

Sonne. Frühlingsgefühle. Elbstrandliebe. Hamburgliebe.

 

Es gab Blumen für mich und Balkoninspirationen für dich.

 

Ein Highlight für mich war es den Blogpost darüber zu schreiben wie ich letztes Jahr die Ferienwohnung eines Freundes einrichten durfte. Und wie sollte es anders sein?- auch dazu findest du natürlich den ganzen Beitrag hier bei mir auf dem Blog (Überraschung!).

 

Ähm…ich hab auch Zuwachs bekommen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Stuhlliebe. Ok das hört sich seltsam an…

 

 

Wahrscheinlich denkst du dir jetzt- was stellt sie sich jetzt so an: ist doch definitiv einiges passiert. Ehrlich gesagt denke ich das gerade auch haha. Da sieht man mal wie man einige Dinge falsch wahrnehmen kann! Und jetzt habe ich noch nicht mal erwähnt, dass ich sogar auch noch beim Konzert von den Beginnern in Düsseldorf war.

Jetzt heißt es aber wirklich ‚Tschüss März‘ und ‚Hej April‘. Der April wird voll sein mit Thailandbildern, für mich gehts nämlich am Mittwoch für 3 Wochen nach Thailand. Geht schlechter..hoffen wir mal, dass da was hängen bleibt 😉

No Comments

Post a Comment