wohn.glück - interior design hamburg | wohn.glück richtet ein!
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
Wohnglück, wohn.glück, WOHNGLÜCK, WOHN.GLÜCK, wohnglueck, wohn.glueck, hamburg, Hamburg, HAMBURG, Design, design, interior, INTERIOR, skandinavisch, scandinavian, living, home, leben, Leben, Möbel, Deko, Dekoration, Decoration, style, Stil, stilvoll, Stadt, City, HH, Germany, Danish, Swedish, stories, Home, HOME, Sarah, Ramroth, Sarah Ramroth, Einrichtung, Umgestalten, DIY, Do it yourself, do, it, yourself, hej, living, blog, Geschichten, Menschen, People, Restaurants, travel, reisen, Reisen, Tips, instagram, facebook, pinterest, Bloggerin, WOHNGLUECK, einrichten, Gestalten, umgestalten, Gestaltung, besonders, schön, gemütlich, stylish, fancy, awesome, beautiful, Möbel, furniture, hashtag, social media, social, Hansestadt, Hafen, interiorblogger, interiordecor, germaninteriorblogger, details, Detail, Wohnung, Zuhause, Interiorstyling, wohnen, Küche, kitchen, bedroom, room, extra, Skandinavien, clean, Minimalismus, minimal, Raumgestaltung, Raum, house, kreativ, creative, Kreativität, creativity,
839
post-template-default,single,single-post,postid-839,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

wohn.glück richtet ein!

Hej,

 

letztes Jahr hat sich bei mir privat etwas ergeben was mich definitiv noch mehr gepusht hat mit meinem Blog an den Start zu gehen. Ein Freund von mir hat mich gefragt, ob ich Lust hätte eine Wohnung für ihn einzurichten. Puh ich kann dir gar nicht sagen wie lange Bedenkzeit ich dafür gebraucht habe…Ähm nicht! Wann bekommt man schon mal die Chance eine komplette Wohnung einzurichten? Der Hintergrund war, dass er eine Wohnung gekauft hat, die als Ferienwohnung dienen soll. Dementsprechend bestand die Challenge darin mit der Einrichtung natürlich eine möglichst breite Maße anzusprechen. Hinzu kam, dass das Haus ein kompletter Neubau ist und keine Altbauwohnung so wie bei mir Zuhause. Umdenken stand also auf dem Programm! Aber so what- Challenge angenommen! Auf die Frage warum der Freund von mir ausgerechnet mich gefragt hat, kam die Antwort: „Sarah, du bekommst es einfach unfassbar gut hin mit günstigen Möbeln, die Wohnung teurer aussehen zu lassen als sie im Endeffekt war!“ Na gut, ich hab das mal als Kompliment aufgefasst und mein kleines Budget freudig entgegen genommen. Bis auf die Küche, die er schon ausgesucht hat, durfte ich mir zu allem anderen Gedanken machen. Traumhaft!

 

 

Als erstes habe ich dann eine Übersicht erstellt mit meiner Idee wie die Wohnung aussehen sollte. Also welcher Trend, welche Farbwelten, welche Art von Möbeln und hab bei einem Treffen meine Inspirationen mit ihm besprochen. Ich wollte wirklich sicher gehen, dass wir die gleiche Sprache sprechen. Mir war es schon wichtig, dass er mit allem einverstanden war, was ich mir so ausgedacht habe. Hier hab ich nochmal meine Inspirationen und Interieur Vorschläge, die ich für die Wohnung ausgesucht habe für dich zusammengefasst:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischenzeitlich ging es dann auch mal auf die Baustelle, damit ich mir den Rohbau anschauen konnte um einen besseren Überblick über die komplette Größe der Wohnung zu bekommen. Ja und dann begann auch der spaßigste Teil des Einrichten: mit einer anderen Kreditkarte Möbel und Dekosachen bestellen hehe. Was war das schön! Wobei ich auch gestehen muss, dass ich schon ein mulmiges Gefühl hatte. Zwar hab ich pro Zimmer geplant was für Möbel und Dekosachen benötigt werden, aber ob das Gesamtkonzept zusammenpasst sieht man dann ja immer erst wenn alles fertig ist.

 

 

Uhhhh und dann kam der Tag an dem die ersten Möbel angeliefert wurden. Ich bin ja ganz froh, dass ich die ganzen Pakete nicht annehmen musste 😉 Gefühlt hat es ewig gedauert einige Stühle zusammenzuschrauben, aber nach und nach hat das Interieur seinen Platz gefunden und als es fertig war, waren wir selbst erstaunt wie unfassbar toll es geworden ist! Die Räume haben perfekt miteinander harmoniert und mit kleinen Dingen haben wir es geschafft die ganze Wohnung sehr gemütlich wirken zu lassen. Die Challenge haben wir auf jedenfall erfolgreich gemeistert! Jetzt bekommst du hier aber erstmal einen Einblick wie es im Endeffekt geworden ist:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Solltest du also für deinen nächsten Hamburg Besuch noch eine gemütliche Unterkunft suchen, ist das ja jetzt vielleicht die perfekte Wohnung für dich! Schau doch mal bei http://www.fewo-elb-design-hamburg.de rein um weitere Fotos und Infos zu finden. Oh und lass mich gerne wissen, ob dir die endgültige Wohnung gefällt. Und falls du auch mal Hilfe bei Einrichtungsfragen hast, stell sie mir gerne an sarah@wohnglueck.hamburg. Ich hab richtig Blut geleckt und helfe gerne 🙂

5 Comments
  • gadget insurance compare

    April 26, 2017 at 3:17 am Antworten

    Thank you for featuring the beautiful pictures– so open to
    a sense of reflection. http://musik.parce.tv/user/krystynabeard9473/blogs/why-have-travel-insurance-and-donrrrt-want-travel-without-it

  • Lieblings

    März 26, 2017 at 4:21 pm Antworten

    Hallo liebe Sarah,

    das klingt nach einem richtigen Traumprojekt. Da hätte ich auch nicht Nein gesagt… Ich finde, das Ergebnis ist dicht dran an deinen Moodboards und kann sich sehen lassen. War sicher nicht so einfach, die Umstellung von Alt- auf Neubau, oder? Herzlichst!

    • Sarah Ramroth

      März 27, 2017 at 8:22 pm Antworten

      Hej Lieblings,
      lieben Dank für dein Feedback 🙂
      Ja, ich habe mich riesig gefreut als ich das Angebot bekommen habe auch wenn ich etwas überfordert war mit dem Neubau 😉 Nach kurzer Zeit war ich allerdings total begeistert, dass es Neubau war. Mal eine völlig neue Herausforderung!

  • Wenke Binder

    März 26, 2017 at 4:05 pm Antworten

    Liebe Sarah, so eine wundervoll eingerichtete Wohnung. Einfach nur wow!
    Dein Freund hat gut daran getan, dich damit zu beauftragen. Du hast so ein feines Gespür für Design, Farben, Accessoires- ach, einfach alles.
    Liebe Grüße von Wenke

    • Sarah Ramroth

      März 27, 2017 at 8:24 pm Antworten

      Liebe Wenke,
      das freut mich wirklich sehr zu hören 🙂
      Ja, ich war dann auch echt happy mit dem Endergebnis und das alles so gut zusammengepasst hat 🙂
      Liebste Grüße!

Post a Comment