Apartment by the Line – mein Interiorflash 2018!

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. 

 

 

Ich weiß noch ganz genau, wie ich vor einiger Zeit zum allerersten Mal ein Bild von ‚Apartment by the Line‘ bei einer meiner liebsten Fashionbloggerinnen gesehen habe und mich das Bild einfach völlig geflashed hat. Zu dem Zeitpunkt dachte ich allerdings noch, dass es sich bei dem Bild um einen Einblick in irgendein fancy Hotelzimmer handelt. Falsch gedacht! Nach kurzer Stalkerei meinerseits, habe ich rausgefunden, dass es sich bei ‚Apartment by the Line‘ um einen Interiorshop in New York handelt. OMG! Egal was vorher auf meiner To Do Liste ganz oben stand, das musste weichen!

 

 

Wie es das Schicksal (oder besser gesagt mein Kontostand) so wollte: sollte es für mich letzten September nach New York gehen. Im Vorfeld hatten meine liebste Reisebegleiterin Nikolina und ich einen separaten Chatverlauf, in dem wir aufgelistet haben, welche Spots wir unbedingt sehen möchten. Während Nikolina einen Kracher nach dem anderen rausgehauen hat, muss ich gestehen, dass ich ziemlich planlos war. Ich gehöre in solchen Momenten immer eher zu der Fraktion „ich lass das alles mal auf mich zukommen“. Ich muss aber gestehen, dass ich schon ziemlich dankbar bin, wenn jemand anderes die Planung bei Städtetrips übernimmt haha. Komm ich aber wieder zurück zu dem besagten Interiorshop! Das war nämlich gefühlt mein einziger Punkt in dem Chat, der mir besonders am Herzen lag.

 

 

Fragst du dich, warum ich dir das jetzt alles erzähle? Nun ja, diese Woche hat mich eine Nachricht, die ich auf dem Instagramchannel von ‚Apartment by the Line‘ gelesen habe, in einen kleinen Schockzustand versetzt. Der Laden schließt! Du kannst jetzt über mich lachen, weil es so eine banale Info ist und es definitiv wichtigere Informationen gibt. Aber so what, mich hat es irgendwie traurig gemacht! Wieso? Der Besuch in dem Shop im September hat mir etwas wiedergegeben, was ich zu dem Zeitpunkt echt vermisst habe: Inspiration!

 

 

Es war irgendwie ein verrücktes Gefühl an meinem Geburtstag in dem Laden gestanden zu haben, den ich mir vorher diverse Male auf Instagram abgespeichert habe. Der Flair war einfach der Hit! Aufgebaut wie ein Apartment, in dem man alles kaufen kann, was dort zu finden ist, kann mir niemand sagen, dass sein Interiorherz nicht höher schlagen würde. Also meines kam aus dem Purzelbäume schlagen gar nicht mehr raus.

 

 

Als wäre ein Schalter umgelegt worden, hatte ich auf einmal diverse Ideen im Kopf, was ich in meiner Wohnung gerne verändern möchte. Die arme Nikolina musste ab dem Moment all meine Ideen über sich ergehen lassen haha. Aber so ist das wahrscheinlich mit kreativen Ideen: schaffe ein inspirierendes Umfeld und die Ideen fließen nur so. Zumindest stelle ich das bei mir immer häufiger fest. Dieser Beitrag ist somit eine kleine Liebeserklärung an einen Interiorshop, der mich unfassbar inspiriert hat. Bitte mehr davon!

 

 

Mir bleibt jetzt wohl nur noch die Option, den Koffer zu packen und nach Los Angeles zu fliegen, wenn ich mal wieder eine Inspirationsflaute habe. Denn dort gibt es noch einen zweiten Shop. Okay kleiner Scherz, dazu sagt mein Kontostand aktuell: „Schätzchen komm mal klar! Wofür gibts schließlich Instagram? Da geht das mit dem schmachten auch ganz gut!“ Maunz, na gut! Und ganz ehrlich: häufig findet man Inspirationen doch auch in den alltäglichen kleinen Dingen. Zumindest habe ich das letztens. Dazu verrate ich dir aber bald mehr…

 

3 Kommentare zu “Apartment by the Line – mein Interiorflash 2018!

  1. Avatar

    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag und die Inspiration, liebe Sarah! Und schade, dass es den Laden jetzt nicht mehr gibt… ich fliege dieses Jahr im September nach New York und suche gerade nach Unterkünften. Wo habt ihr denn geschlafen? Hotel oder AirBnb? Kannst du was empfehlen?
    Liebe Grüße, Jane

    • Sarah Ramroth

      Oh da kannst du dich freuen 🙂 Wir haben im Moxy am Times Square geschlafen. Das nächste Mal würde ich mir aber ein Airbnb mieten. Ich glaube so erlebt man die Stadt noch einmal anders. Aber das sieht ja auch jeder anders 🙂 Ich wünsch dir auf jeden Fall schon mal ganz viel Spaß 🙂

  2. Avatar

    Achherrjeh, das mit der Inspirationsflaute kenne ich. Ich war seit Wochen irgendwie unglücklich in meiner Wohnung und wusste nicht was mir fehlt – nur, dass ich mal wieder dringend was verändern wollte. Da habe ich beim Sommerurlaub buchen ein Bild von einer Hängematte zwischen Palmen gesehen und dachte: warum bis zum Sommer warten? 🙂 Ich habe mir dann eine super gemütliche Ecke im Wohnzimmer als Kuschel- und Leseecke eingerichtet, in deren Mittelpunkt jetzt eine stylische und bequeme Hängematte von haengemattenshop.com steht. Manchmal bringen einen die verrücktesten Dinge auf neue coole Einrichtungsideen. Ich verstehe total, wenn du deiner Insoirationsquelle ein kleines Tränchen nachweinst. 😉

    LG
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.