wohn.glück - interior design hamburg | Dienstagslieblinge KW04.19
Hej, schön, dass du bei wohn.glück gelandet bist. Ich bin Sarah und freue mich, dass du mich bei meiner ständigen Suche nach neuem Interior und meinem Hamburger Leben begleitest. Mich hat es vor 6 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen. Ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder aufs Neue zu entdecken. Wenn ich in einem Laden mit schönen Möbeln oder Dekorartikeln stehe, muss ich mich zurückhalten um nicht alles Zuhause um dekorieren zu wollen. Und ich kann dir eins sagen: in Hamburg gibt es viele solcher Läden. Deswegen musste meine Wohnung schon einiges über sich ergehen lassen, wobei sich der Mix aus skandinavischem Stil und alten Fundstücken treu geblieben ist. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.
wohnglück, wohn.glück, wohnglueck, wohn.glueck, hamburg, Hamburg, Design, design, interior, skandinavisch, scandinavian, living, home, leben, Leben, Möbel, Deko, Dekoration, stories, Home, Sarah Ramroth, Einrichtung, Umgestalten, DIY, hej, living, blog, Bloggerin, einrichten, Gestalten, umgestalten, Gestaltung, Möbel, furniture, Hansestadt, interiorblogger, interiordecor, germaninteriorblogger, Wohnung, Zuhause, Interiorstyling, wohnen, Skandinavien, Minimalismus
3969
post-template-default,single,single-post,postid-3969,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Dienstagslieblinge KW04.19

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

 

Zweimal im Jahr kollidiert mein Privatleben extrem mit meiner Arbeit. Einmal im Januar und das zweite Mal im Juli. In jeweils einer Woche der genannten Monate kollidieren zwei Messen miteinander, die mein Privat- und Berufsleben bestimmen und mich jedes Jahr aufs neue fluchen lassen, dass sie ausgerechnet an denselben Tagen stattfinden. Das ist auf der einen Seite die Messe für Kleintierzüchter und auf der anderen Seite die für Gartenpflege. Okay kleiner Scherz! Die Rede ist natürlich von der Fashion Week und damit verbundenen Premium Messe und der IMM oder auch als Internationale Möbelmesse bekannt. Wie du ja sicherlich weißt, arbeite ich im Vertrieb für das dänische Modelabel mbyM. Das bedeutet, dass mein Hintern zur besagten Zeit auf der Premium Messe in Berlin steht und der Welt erklärt warum man nicht ohne mbyM leben kann. Also das erklärt nicht mein Hintern, aber you know what I mean 😉 Zur gleichen Zeit blutet immer mein Herz, weil in Köln auf der IMM die neuesten Interiortrends von diversen internationalen Marken präsentiert werden und ordentlich Networking betrieben wird. Ach, wer will das schon? Hier Iiiiiiiccchhhhh! Maunz, du lachst jetzt vielleicht über mich, aber mich wurmt das wirklich jedes Mal aufs Neue! Jetzt könnte man wenigstens sagen, dass es durch Instagram natürlich möglich ist alles zu verfolgen, weil JEDER dort ist und zig Bilder und Videos macht. Mein Instagram war letzte Woche wirklich gefühlt eine Dauerwerbesendung der IMM. Ich weiß nur irgendwie noch nicht, ob ich mich gefreut habe alles so mitverfolgen zu können oder aber ob ich einfach nur neidisch war, weil alles so schön aussah und ich nicht dort sein konnte. Klar, ich hätte natürlich auch am Wochenende noch dort hinfahren können, aber ich kann dir eins sagen: nach 3 Tagen auf der Messe stehen, möchte man nichts anderes als nur chillen!

 

 

Und das habe ich gemacht! Naja bzw. so weit man das chillen nennen kann: meine liebste Steffi aus Münster war zu Besuch und mit der ist es immer richtig anstrengend. Okay noch so ein kleiner Scherz meinerseits 😉 Seit Ewigkeiten war dieses Mädels-Wochenende schon geplant und es standen einige tolle Dinge auf der Agenda. Ich habe übrigens via Instagram sehr viele Nachrichten bekommen, ob ich nicht mal einen Beitrag schreiben kann, in dem ich Tipps für ein (Mädels-) Wochenende in Hamburg geben kann. Ist notiert und wird demnächst online gehen.

 

 

Dementsprechend verrate ich jetzt natürlich nicht was wir alles gemacht haben, hehe. Was ich allerdings verraten kann: ich habe mich am Samstag von meinem Teppich fürs Wohnzimmer getrennt. Huch! Was? Wieso? Bist du bekloppt? Waren nur einige der ersten Reaktionen, als ich in einem Nebensatz erwähnt habe, dass ich den wunderschönen Teppich zurückbringe. Denn eins kann ich zu 100% sagen: er war wunderschön und mir ist es auch wirklich schwer gefallen, aber er passte leider vom Farbton nicht zu meiner Couch. Mehr gibt es dazu allerdings auch bald in einem separaten Teppich-Special. Ich kann nur so viel sagen: mir war nicht bewusst, dass es so schwierig sein kann, einen passenden Teppich zu finden! Story continue…

 

 

Während der letzten Tage läuft bei mir übrigens ein Lied in Dauerschleife: Electricity von Dua Lipa. Die mag ich ja irgendwie. Ist zwar Pop wie es im Buche steht, aber manchmal steh ich ja auf sowas. Vor allem im Auto, wenn ich richtig laut mitgrölen kann. Gutes Ding!

So und jetzt sag ich auch erst einmal Tschööö für diese Woche!

No Comments

Post a Comment