Dienstagslieblinge KW22.19

Einweihungsparty.

Muss einfach sein, wenn man umgezogen ist. Auch wenn ich nicht abstreiten kann, dass ich etwas Angst um die neuen Stühle hatte. Aber man wohnt ja schließlich in einer Wohnung und genau sowas gehört dazu. Die Räume mit Erinnerungen füllen, an die man immer wieder gerne denkt. Und genau so werden die Erinnerungen an unsere Einweihungsparty immer bleiben. An das leckere Essen, dass mein Freund seit Freitags gezaubert hat, die tollen Gespräche mit Freunden, der Moment als „Herz an Herz“ von Blümchen lief und wirklich alle auf der Tanzfläche aka unsere Küche standen und völlig abgetanzt haben. Nicht zu vergessen ist der Moment, als die letzten beiden Gäste schunkelnd zu Freddy Quinns „Junge komm bald wieder, komm bald wieder nach Haus“ auf der Tanzfläche standen. Netterweise verrate ich jetzt mal nicht, um wen es sich dabei handeltet 😉 

P.S.: abgesehen von einem klebrigen Boden ist übrigens nichts passiert. Ob die Polizei oder Nachbarn geklingelt haben, kann ich in dem Fall auch nicht sagen. Die 90er Jahre Musik lief einfach zu laut. Whoopsie!

 

 

Zeit mit Freunden.

Gibt es was besseres als mit seinen Lieblingsmenschen Zeit zu verbringen? Im Zuge unserer Einweihungsparty waren meine Liebsten aus Münster über das Wochenende bei uns zu Besuch. Angefangen mit einem vorzüglichen Abendessen im bayerischen Stil (hatte ich in dem Zusammenhang schon erwähnt, wie sehr ich es abfeiere, dass mein Freund so gut kochen kann?), hatten wir Girls am Samstag noch etwas Zeit um bei Lys Vintage bummeln zu gehen und uns mit guten Gesprächen ins Kropka zu chillen. Ich genieße die Zeit mit meinen Girls immer sehr und bin so dankbar dafür, sie seit Jahren an meiner Seite zu haben. Es gibt einen sehr kitschigen Spruch, den ich für genau solche Momente sehr zutreffend finde: „Good Friends are like stars. You don`t always see them, but you know they are always there.“ Kitsch? Oh yes! Aber manchmal ist das doch genau das Richtige. 

 

 

Sonntage auf der Couch.

Das Wort Einweihungsparty beinhaltet ja, dass vielleicht das ein oder andere Glas Alkohol an dem Abend der Party geflossen ist. Wenn man in dem Fall auch noch über 30 Jahre alt ist, kann es bedeuten, dass der Körper vielleicht am Tag danach nicht ganz so aktiv ist, wie sonst. In unserem Fall hat das bedeutet: außer vier Filme am Sonntag schauen und Pizza bestellen, war nicht mehr viel drin. Damit aber nicht genug. Der Montag war nämlich gefühlt noch viel schlimmer, als der Sonntag selbst. 

 

Favorite Song.

Kennst du den Moment, wenn du auf einer Party bist und ein Song läuft, der dir nicht mehr aus dem Kopf geht? So geschehen bei unserer Party mit dem Song „bad guy“ von Billie Eilish“. Hammer!

 

#startyouweekright

Man kann mir nicht vorwerfen, dass mein Wille am Montagmorgen nicht da war. Wie jede Woche bin ich um 7Uhr aufgestanden um joggen zu gehen. So als wäre nichts. Mein Mantra ist nämlich neuerdings #startyourweekright und ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich an Tagen, an denen ich morgens laufen war, produktiver bin als sonst. Dementsprechend versuchen mein innerer Schweinehund und ich beste Freunde zu werden. Klappt mal mehr und mal weniger. An diesem besagten Montag konnte ich ihn überwinden, aber er kam mit doppelter Wucht zurück, da ich den restlichen Tag völlig im Eimer war. Das könnte allerdings auch am Partywochenende gelegen haben. 

Kategorien dienstagslieblinge
Sarah Ramroth

Mich hat es vor über 8 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen und ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder auf’s Neue zu entdecken. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.

0 Kommentare zu “Dienstagslieblinge KW22.19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.