Meine Teppich Odyssee!

Dieser Beitrag beinhaltet unbezahlte Werbung + Affiliate Links.

Hej,

 

wie schwer kann es bitte sein einen passenden Teppich für sein Wohnzimmer zu finden? OMG! Ich dachte ehrlich gesagt, dass das einfacher und schneller gehen würde. Um ehrlich zu sein, glaube ich allerdings, dass ich weiß woran das liegen könnte: seit meinem New York Besuch im letzten September geht mir der Teppich nicht mehr aus dem Kopf, den ich dort in dem Interiorshop „Apartement by the Line“ gesehen habe. Am liebsten möchte ich einfach genau den haben für mein „neues“ Wohnzimmer.

 

The Apartment by the Line, New York

 

Nur wo finde ich den? Genau das habe ich vor einiger Zeit bei Instagram in die Runde gefragt und ganz tolle Tipps bekommen. Die möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten:

 

berberlin
on the rugs
karwei
Lillasouk
Etsy
Urbanara
H&M Home
Westwingnow
Touda

 

Ursprünglich hätte ich gerne einen Teppich im Look eines Beni Ourani gehabt. Wie du vielleicht via Instagram schon mitbekommen hast, musste ich mich von der Vorstellung genau so einen Teppich bei mir im Wohnzimmer liegen zu haben, allerdings ziemlich schnell verabschieden. Fragst du dich jetzt wieso? Dafür muss ich jetzt mal eben etwas ausholen.

 

Seit Anfang Dezember und noch bis März hat das tolle Berliner Label berberlin einen Pop-Up Shop in Hamburg am Eppendorfer Weg 265. Einen Besuch dort wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und somit hab ich direkt am Opening Wochenende mal „Hallo“ gesagt und mich sofort unsterblich verliebt! Und zwar in einen Beni Ourani Teppich! Ha, damit sollte meine Suche doch eigentlich beendet gewesen sein!

 

 

Beide Bilder: Pop-Up Store berberlin am Eppendorfer Weg 265, Hamburg

 

Alle Teppiche gefunden auf www.berberlin.com

 

Mit dem Gefühl, dass ich meinen Traum-Teppich gefunden habe, konnte ich es kaum abwarten ihn endlich in meinem Wohnzimmer auszurollen und in seiner vollen Pracht zu bewundern. Und was soll ich sagen? Der Raum wurde einfach direkt viel gemütlicher und wirkte nicht mehr so kühl. Ich war also erstmal happy! Ich sage in diesem Zusammenhang sehr bewusst „erstmal“. Voller Vorfreude auf den neuen Look im Wohnzimmer, bin ich am nächsten Morgen aus meinem Bett gesprungen, um das Ergebnis im Hellen betrachten zu können. Tja, und dann traf es mich leider völlig unerwartet, da ich feststellen musste, dass sich der Ton vom Teppich mit dem Grau-Ton von meiner Couch beißt. Autsch! Damit habe ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet. Nun ja, so Tageslicht kann manchmal tückisch sein 😉 Natürlich hätte ich es ignorieren können, in Hamburg ist es ja eh meist Grau in Grau. Ich kenne den Monk in mir allerdings zu gut, als dass es mich nicht jedes Mal gestört hätte. Und somit hieß es für mich: weitersuchen! Grmpf!

 

 

Weißt du was eigentlich die schlimmste Erkenntnis daran war? Dass ich mir eingestehen musste, dass ein Beni Ourani vom Look einfach nicht in mein Wohnzimmer passt. Mit dem Bewusstsein und schlechter Laune im Gepäck, hab ich mich gefragt was für eine Art Teppich alternativ in meinem Wohnzimmer gut aussehen könnte. Nach einiger Recherche bin ich auf den Peas Teppich von HAY gestoßen. Leider ein kleiner Preisbrummer! Nach einigen Wochen, in denen er in meinem Warenkorb geschlummert hat, habe ich irgendwann endlich den „kaufen“ Button gedrückt (könnte mit dem Gehaltseingang zusammengehangen haben).

 

Hay Peas Teppich, gesehen bei www.connox.de 

 

Schneller als gedacht wurde er diese Woche von einem etwas entnervten DHL Boten gebracht, der mich als allererstes gefragt hat, was Schweres er da gerade in den 1.Stock schleppt. Also ganz kurz: Entschuldigung, 1. Stock ist jawohl noch sehr human und abgesehen davon: was außer ein Teppich soll bitte in einem langen eingepackten Plastikschlauch schon drin sein? 😉

 

Nachdem ich den Teppich erst einmal ein paar Tage Original verpackt, liegen gelassen habe, weil ich zu viel Schiss hatte, dass die Auswahl auch ein Griff ins Klo war, habe ich mich dieses Wochenende getraut ihn auszupacken. Mein direktes Resultat: der taugt auch nix! Also bzw. die Farbe passt auch wieder nicht zur Couch und er ist auch einfach viel zu groß. Das ist im Übrigen auch eine Erkenntnis, die ich aus meiner Teppichsuche mitgenommen habe: ich dachte immer, dass ich einen großen Teppich mit der Maße 2x3m haben möchte. Nach kurzer Zeit habe ich allerdings festgestellt, dass diese Größe mein Wohnzimmer völlig verschluckt. Dementsprechend ist mein aktueller Stand der Dinge, dass ich den Peas Teppich in einer kleineren Variante plus dunkleren Farbe erneut bestellen werde. Ich drücke mir dementsprechend mal selbst die Daumen, dass es diesmal ein Happy End geben wird.   Falls das allerdings nicht der Fall sein wird, gebe ich erst einmal auf und warte darauf, dass ich irgendwann einen Teppich sehen werde, bei dem es einfach Klick macht, so wie es bei dem der Fall war, der aktuell bei mir im Esszimmer liegt.

 

Meine Teppich-Favortien habe ich dir aber noch einmal zusammengestellt. Inklusive Beni Ourani Teppiche, die ich immer noch anhimmel. Ich speichere es für mich einfach so ab, dass meine Zeit für einen Beni Ourani noch nicht gekommen ist. Sollte es aber irgendwann soweit sein, werde ich definitiv bei berberlin schauen, deren Teppiche sind nämlich der Hit!

 

 

 

1. On the rugs, Classic Beni, Preis auf Anfrage | Marokko Beni Ouarain | Wolle | handgeknüpft | Preis auf Anfrage //
2. Marokkanische Beni handgeknüpfte Ourain Teppich – Neutral – Böhmische 100 % Wolle – 245 cm x 153 cm // www.etsy.com
3. Platz Beni Ourain Teppich 10 x 10 – weiße Wolle Marokko Berber Teppich – versandkostenfrei // www.etsy.com
4. Teppich Kovalam Wolle, ab 99.00€ gefunden auf www.urbanara.de
5. Hay – Peas Teppich, ab 185€ Preis variiert je Größe, gefunden auf www.connox.de
6. Teppich Ravi, ab 149.00€ Preis variiert je Größe, gefunden auf www.urbanara.de

3 Kommentare zu “Meine Teppich Odyssee!

  1. Avatar

    Den richtigen Teppich zu finden kann schwer sein! Wir kennen dieses Problem. Toller Beitrag zu deiner Odyssee. Die Beni Ourain Teppiche gibt es auch in verschiedenen Farben, damit kann man eigentlich nie falsch liegen! Du hast ja eine tolle Wahl getroffen 🙂

  2. Avatar

    Hallo Sarah,
    das sind ja wirklich ganz tolle Teppiche, mein Favorit ist Nummer 4.
    Es ist aber auch wirklich nicht immer einfach den richtigen Teppich zu finden. Ich neige auch dazu einfach mal einen Teppich aus Marokko mit nach Hause zu nehmen, irgendwo muss er dann hin passen, weil er einfach zu schön ist um ihn nicht zu kaufen 😉
    Wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg bei der Suche nach dem passenden Traumteppich.

    Liebe Grüße
    Katrin

  3. Avatar

    Hallo
    wenn du auf das Kuschelige eines Benis nicht verzichten möchtest, schau doch mal nach einem in taupe oder grau. Das kann ich mir gut vorstellen. Ich bekomme diese Woche einen, der das beige Problem lösen würde. Falls es auch ein weniger dicker Teppich sein darf, ich liebe Zanafi, das müsste auch gut aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.