Monatslieblinge Oktober

Momo. Ein Name, der mir als allererstes in den Sinn kommt, wenn ich an den Oktober denke. Momo. Eine Silver Labrador Hündin, die ab dem 09.11. zu Felix und mir ins Himmelloft zieht. Momo. Aktuell gerade erst 7 Wochen jung und einfach so süß, dass ich eindeutig Muttergefühle in mir spüre (wir lassen das jetzt mal weiter umkommentiert 😉 

Diese Hündin hat mir eindeutig seit dem ersten Moment mein Herz geklaut. Ja, ich weiß, dass sich das etwas nach Rosamunde Pilcher anhört. Aber irgendwie macht es was mit einem, wenn man so einen kleinen Welpen in die Hand gegeben bekommt und man weiß, dass man selbst zukünftig die Person ist, die die Verantwortung übernehmen muss. Ich glaube man spricht in Fachkreisen vom Erwachsen werden. Aufregend!

Aufgrund von Momo ist der Oktober dann allerdings nur so an mir vorbei gehuscht, weil ich jede Woche dem Wochenende entgegen gefiebert habe. Da ging es für uns nämlich zum Züchter um den kleinen Knödel zu besuchen. Bevor das hier jetzt allerdings eine Liebeshymne an unsere Hündin wird, hau ich doch mal lieber auf den Tisch, was im Oktober sonst noch alles passiert ist. Das war nämlich einiges! Und keine Sorge: Der weitere Momo Spam folgt dann im November. 

YAY! Wir sind online

Angefangen hat der Monat im Endeffekt erst einmal mit dem spannenden Ereignis, dass unser Onlineshop mit unseren ersten eigenen Produkten live gegangen ist. Wow! Es ist so cool zu sehen, dass die ersten IVYs mittlerweile bei dem ein oder anderen von euch ein neues Zuhause gefunden haben. Damit aber nicht genug. Wir hatten nämlich bereits weitere Meetings bzgl. neuer Produkte. Du kannst dir nämlich sicherlich denken, dass das noch nicht alles war und wir noch einiges in Petto haben. Hihi. 

Time to say goodbye

So schön und spannend neue Dinge immer sind, wurde ich im Oktober auch mit Altbekanntem in Form von meiner vorherigen Wohnung erneut konfrontiert. Ich habe es nie an die große Glocke gehangen und deswegen war der ein oder andere etwas verwirrt, als ich Ende Oktober Insta Storys aus meiner alten Wohnung hochgeladen habe. Der Hintergrund war, dass ich meine Wohnung für 6 Monate untervermietet hatte und mein Mietvertrag erst zu Ende Oktober ausgelaufen ist. Wie das sein kann? Ich sag nur ein Vertrag, in dem steht, dass man für zwei Jahre Mietgebunden ist. Da das für mich allerdings kein Grund war vernünftig zu sein und unser Himmelloft damals sausen zu lassen, habe ich mit meinem Vermieter den Deal gemacht, dass eine Untermieterin einziehen darf. Ein guter Deal für alle Beteiligten. 

Ich werde häufig gefragt, ob ich die Wohnung und insbesondere den Altbau vermisse. Ehrlich gesagt gar nicht. Es gab wirklich nicht eine Sekunde, in der ich ihr nachgetrauert habe. Das wundert mich selbst übrigens am meisten, da ich immer ein absoluter Fan von Altbauwohnungen war. Aber selbst, als ich vor kurzem noch einmal in der leeren Wohnung stand, mit dem Dielenboden und den Flügeltüren, hat es nichts in mir ausgelöst. Im Endeffekt ist mir nur aufgefallen wie dunkel die Wohnung eigentlich war. Und genau das ist auch der Grund warum ich unser Himmelloft so liebe: selbst an grauen Tagen, ist es bei uns noch hell. Das überwiegt in dem Fall anscheinend doch mehr.

Turn the light on!

Apropos Licht! Eine neue Lampe für unser Wohnzimmer durfte im Oktober auch bei uns einziehen. Wir waren schon länger auf der Suche nach einem Eyecatcher und auf unser Wishlist stand lange von Flos die Arco Leuchte. Leider passte sie von den Maßen her allerdings nicht dort hin, wo sie stehen sollte (unser Geldbeutel war weniger traurig als wir) und wir haben uns für eine Stehlampe in einem ähnlichen Look entschieden.

Und das waren auch schon die Dinge, die mir spontan in den Sinn kommen, wenn ich an den letzten Monat denke. Schauen wir mal was der November so mit sich bringt

Kategorien Leben
Sarah Ramroth

Mich hat es vor über 8 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen und ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder auf’s Neue zu entdecken. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.

0 Kommentare zu “Monatslieblinge Oktober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.