Pin it! Unsere neue DIY Pinnwand!

Kennst du das, wenn du ein Bild auf Instagram oder Pinterest siehst und direkt den Drang verspürst, es genauso haben zu wollen? So ging es mir mit einem Bild, auf dem es einen Einblick in das Büro einer dänischen Designerin gab. Darauf zu sehen ist ihr Büro bzw. ihr Schreibtisch. Ein cleaner Schreibtisch mit einer riesigen Pinnwand darüber. Ich habe mich direkt in diese übertrieben große Pinnwand verliebt. 

 

 

Auch wenn man sich Heutzutage alles digital abspeichern kann, bin ich dennoch ein großer Fan davon einige Dinge ganz klassisch vor mir auf einer Pinnwand hängen zu haben. Um den kompletten Überblick zu haben und so. Du verstehst schon. Und somit stand für mich relativ schnell fest, dass in unserem Büro im Himmelloft über unseren Schreibtisch genau so eine Pinnwand hinsollte. Jetzt hieß es nur noch meinen Freund überzeugen. 

 

 

Das ging glücklicherweise ganz schnell, da er den Look auch Hammer fand. Als nächstes stellte sich uns nur noch die Frage, wo man so eine große Pinnwand herbekommt, die genau dem entspricht, wie wir uns das vorstellen. Du merkst an der Formulierung schon selbst, dass die Antwort nur DIY lauten kann. Es führte kein Weg daran vorbei es einfach selbst zu machen, da ich ziemlich genau wusste, welches Holz der Rahmen haben sollte und mit welchem Stoff ich die Pinnwand beziehen wollte. 

 

Wie wir bei unserer Pinnwand mit der Maße 1m x 1.8m vorgegangen sind, erfährst du hier:

 

Benötigtes Material

  • Holzleisten für die Innen- und Außenseite, je nach gewünschter Länge (wir haben jeweils 3 lange Holzleisten genommen und entsprechend abgesägt)
  • Korkplatten
  • 3mm Hartfaserplatte für die Rückwand (wir haben sie uns in der Größe unserer Pinnwand im Baumarkt zuschneiden lassen)
  • Stoff (wir haben uns für Polsterstoff entschieden)
  • Säge
  • Tacker
  • Gehrungslade
  • Leimzwingen
  • Holzleim
  • Montagekleber

 

 

Und so geht’s!

Als Erstes benötigst du die Holzleisten für die Rückseite. Diese misst du dir ab, dass sie bündig mit der Hartfaserplatte abschließen. 

 

 

Säge dir die Holzleiste nun in die benötigten Längen.

 

 

Mit dem Holzleim klebst du die Holzleiste auf die Rückseite der Platte, sodass sie bündig abschließt.  Zum befestigen haben wir Leimzwingen verwendet. Bitte beachte: je nach Holzleim muss der Kleber unterschiedlich lang trocken.

 

 

Das wiederholst du nun für alle Seiten.

 

 

Als nächstes trägst du den Montagekleber auf die Rückseite der Korkplatten und klebst diese auf die komplette Vorderseite der Hartfaserplatte.

 

 

Lege nun den Stoff aus und platziere die Rückwand mit den Korkplatten nach unten liegend mittig darauf.

 

 

Jetzt tackerst du den Stoff an den Holzrahmen.

 

 

Als nächstes kommen die Holzleisten für die Vorderseite. Säge die Leisten in der gewünschten Länge auf Gehrung (45 Grad Winkel).

 

 

Jetzt klebst du jede einzelne Leiste mithilfe von Leim auf den Stoff und verpresst sie mit Leimzwingen.

 

 

 

Et Voila! Fertig ist die selbstgemachte Pinnwand und ich bin happy!

 

 

 

Es ist genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe und mittlerweile hängen schon einige Zettel, Bilder und Konzertkarten daran, die vorher immer lose in der Wohnung rumgeflogen sind. Manchmal ist das selber machen doch die einfachste und (kostengünstigste) Variante. Oh zu guter Letzt wollte ich dich noch darauf hinweisen, dass du Pinnwand natürlich in deiner gewünschten Maße nachmachen kannst. 

 

 

 

Kategorien DIY interiør Produkte
Sarah Ramroth

Mich hat es vor über 8 Jahren in die wunderschöne Stadt Hamburg verschlagen und ich liebe es hier über Flohmärkte zu schlendern, Tage am Elbstrand zu verbringen und mit Freunden Hamburg immer wieder auf’s Neue zu entdecken. Ich wollte einen Blog schaffen auf dem ich meine Leidenschaft für Interior und Hamburg verbinden kann und deswegen kam mir die Idee zu wohn.glück. Mit Ecken und Kanten, aber dafür mit einer großen Portion Leidenschaft.

2 Kommentare zu “Pin it! Unsere neue DIY Pinnwand!

  1. Avatar

    Das Ergebnis ist super schön geworden, ich bin auf Anhieb verliebt in diese Pinnwand!
    Alles Liebe,
    Theresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.